Nichtstandardsatzzeichen

Wortwolke Nichtstandardsatzzeichen mit Ironiezeichen, Interrobang und Zeichen für rhetorische Frage

Es gibt Satzzeichen, die gibt es (eigentlich) gar nicht¡ Erstens Satzzeichenkombinationen und zweitens Nichtstandardsatzzeichen um bestimmte Aussagen oder Aussagearten für den Leser klarer zu machen.

Satzzeichenkombinationen

Satzzeichenkombinationen, die in der Grammatik nicht vorgesehen sind, haben jedoch durch die Comic-Kultur ihren Weg in Chat, E-Mails und letztlich auch moderne Texte gefunden haben. Mehrfachnutzung von Frage- oder Ausrufezeichen wie in der Frage »Hast Du einen Knall??« oder wie in einem Ausruf »Es reicht!!« sind nach der deutschen Grammatik falsch, weil Fragezeichen und Ausrufezeichen jeweils nur einmal vorkommen sollen. Einzig die Satzzeichenkombination »?!« ist erlaubt.

Symbol für rhetorische Fragen

Es gab früher einmal für rhetorische Fragen ein eigenes Satzzeichen, um diese für den Leser als solche kenntlich zu machen. Das punctus percontativus (Satzzeichen in frühneuzeitlichen Drucken) war ein gespiegeltes Fragezeichen: »¿«. Als Unicode-Zeichen U+2E2E findet es sich in manchen Zeichensätzen noch heute. Durch den Einsatz von Modalpartikeln wie »schon« wird Annahme bzw. Absicht des Sprechers klar, dass er keine Antwort auf seine (rhetorische) Frage erwartet. Weil es im Deutschen – im Gegensatz zu anderen Sprachen – diese Modalpartikel gibt, ist ein eigenes Satzzeichen für rhetorische Fragen nicht nötig.

  • Es ist Mitternacht; Martin liegt sicher schon im Bett¿
  • Es ist Mitternacht; so liegt Martin gewiss schon im Bett¿

Ein Ironiezeichen

Ein Zeichen für Ironie wurde mehrfach gefordert und vorgeschlagen. Neben dem gespiegeltem Fragezeichen (siehe oben) wurde auch ein »Blitz-Ausrufezeichen« vorgeschlagen: »¡«. Alternative findet man auch ein Ausrufezeichen in Klammern: »(!)«, das jedoch auch Erstaunen, Betonung oder Zweifel ausdrücken kann. Man könnte dafür eine eigene Ligatur erschaffen, die die drei Zeichen enger zusammenrückt: »(!)«.

  • »Der Junge sagt, er (!) habe den Tresor gesprengt.« (Was der Sprecher bezweifelt.)
  • »Zwölf oder dreizehn Stunden Arbeit am Tag machen Spass¡«, sagte Thomas gequält.

Das Interrobang-Zeichen

Wenn eine Frage mit Nachdruck oder auch als Ausruf gestellt wird. Dann treffen Fragezeichen und Ausrufezeichen zusammen. Nach Duden (D36 – 37, § 70) ist nur die Kombination »?!« zulässig. Als Alternative wurde das Interrobang vorgeschlagen, dass sogar auf einigen Schreibmaschinen zu finden war. Der Name stammt von interrogatio lateinisch für Frage und bang ein englisches, informelles Wort für Ausrufezeichen. Das Zeichen hat es auch in den Unicode unter der Nummer U+203D geschafft und findet sich in manchem Zeichensatz: »«.

  • »Bist du dir ganz sicher«, wollten sie plötzlich wissen.
Nichtstandardsatzzeichen mit Ironiezeichen, Interrobang und Zeichen für rhetorische Frage
Nichtstandardsatzzeichen mit Ironiezeichen, Interrobang und Zeichen für rhetorische Frage

Benutzen von Nichtstandardsatzzeichen

Der Name Nichtstandardsatzzeichen sagt schon, dass diese Zeichen vielen Lesern nicht vertraut sind. Es spricht jedoch auch nichts gegen ihren Einsatz, wenn man diese Zeichen in einer Einführung oder per Fußnote bei ihrem ersten Auftreten erklärt.

Was im gedruckten Buch kein Problem ist, kann im E-Book jedoch zu Problemen führen, da nicht alle in den E-Book-Readern angebotenen Schriften über die Unicode-Symbole U+2E2E »¿« und U+2030 »« verfügen. Zum Glück lassen sich Zeichensätze heute ohne großen Aufwand erstellen, sodass Sie selbst Zeichen erstellen können. (Siehe dazu das Buch »Font-Design, Band 1: Symbol-Fonts erstellen«).

Fazit

  • Bereits vor der Comic-Kultur gab es Versuche, weitere Satzzeichen einzuführen, um Aussagen für den Leser klarer zu machen.
  • Von den bekannten Satzzeichenkombinationen ist nach Duden nur »?!« für gerufene Fragen erlaubt.
  • Ein gespiegeltes Fragenzeichen »¿« wurde als Symbol für rhetorische Fragen eingeführt und findet sich als Unicode-Zeichen U+2E2E in eigenen Zeichensätzen-
  • Für ein Ironiezeichen gab es zahlreichen Vorschläge. Das »¡« als Blitz-Ausrufezeichen ist das schönste, jedoch gibt es dafür kein Unicode-Zeichen.
  • Die Satzzeichenkombinationen »?!« wurde in dem Interrobang-Zeichen zu einem Zeichen »« zusammengezogen. Es ist als Unicode-Zeichen U+203D in einigen Zeichensätzen zu finden.
  • Eine Benutzung von Nichtstandardsatzzeichen sollte von einer knappen Erklärung begleitet werden.

Nachtrag

Dreiunddreißig seinesgleichen gäben erst – Ein – Fragezeichen!!

Christian Morgenstern (1871 – 1914) hat das Thema der Satzzeichenkombination in folgenden Gedicht thematisiert.

Die Brille

 Korf liest gerne schnell und viel;
 darum widert ihn das Spiel
 all des zwölfmal unerbetnen
 Ausgewalzten, Breitgetretnen.

 Meistes ist in sechs bis acht
 Wörtern völlig abgemacht,
 und in ebensoviel Sätzen
 läßt sich Bandwurmweisheit schwätzen.

 Es erfindet drum sein Geist
 etwas, was ihn dem entreißt:
 Brillen, deren Energieen
 ihm den Text – zusammenziehen!

 Beispielsweise dies Gedicht
 läse, so bebrillt, man – nicht!
 Dreiunddreißig seinesgleichen
 gäben erst – Ein – Fragezeichen!!

Aus der Sammlung Alle Galgenlieder (Palmström)
Quelle: https://www.projekt-gutenberg.org/morgenst/galgenli/chap003.html